OPEN CALL

Wir suchen die Emerging Artists Dortmund von 2019!

Alt

Das ist eure Chance

Zehn bildende KünstlerInnen erhalten nicht nur die Gelegenheit, ihre Arbeiten vom 14. September bis zum 17. November 2019 auf der UZWEI im Dortmunder U einem breiten Publikum zu präsentieren, sondern nehmen auch an einem exklusiven Mentorenprogramm teil, das sie mit dem nötigen Rüstzeug ausstattet, sich untereinander zu vernetzen, sich weiterzuentwickeln sowie professionell und erfolgreich zu arbeiten.

In Kooperation mit dem EU-Projekt smARTplaces reist ihr zudem Ende September 2019 zum Van Abbemuseum nach Eindhoven und lernt die dortige Kunst- und Kulturszene näher kennen.

Zum Ende der Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.

Teilnahmevoraussetzungen

Bewerben können sich alle bildenden KünstlerInnen, deren Wohnsitz und Mittelpunkt künstlerischen Schaffens in Dortmund ist. Ein Kunststudium oder eine vergleichbare Ausbildung sollte nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Zugelassen zum Bewerbungsverfahren sind alle Spielarten der bildenden Kunst. Die Altersgrenze von 35 Jahren dient als Richtwert.

Bewerbung

Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail an bewerbung[et]emerging-artists.com und bis einschließlich 6. Januar 2019 einzureichen.
Alle Einsendungen, die unvollständig oder nach diesem Zeitraum eingehen, können nicht berücksichtigt werden. Die Bewerbungen müssen enthalten:

- Lebenslauf (max. 1 DIN A4 Seite)
- 4 Abbildungen in druckfähiger Auflösung (min. 300 dpi)
- Portfolio mit Arbeitsproben und kurzer Erläuterung auf Englisch und Deutsch
- Filme sind ausschließlich im Format mp4 und per Download zur Verfügung zu stellen (Dropbox oder WeTransfer)
- Kataloge und sonstige Publikationen können nicht eingereicht werden
- Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht.

 

OPEN CALL KÜNSTLERiNNEN

Auswahlverfahren

Die Jury setzt sich aus nationalen und internationalen VertreterInnen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft zusammen.

Fragen?

Per E-Mail an: post[et]emerging-artists.com

Alt

Das ist eure Chance

Wir suchen SzenografInnen, die die Raumgestaltung und Inszenierung der kommenden Ausgabe von Emerging Artists Dortmund (Laufzeit der Ausstellung auf der UZWEI im Dortmunder U: 14. September bis 17. November 2019) übernehmen möchten!

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen

Bewerben können sich alle AusstellungsgestalterInnen oder Teams, die in Dortmund wohnen und/oder arbeiten.

Einzureichen ist eine Konzeptskizze für die Ausstellungsgestaltung, die auf dem vom ADLIPS Design Bureau entwickelten grafischen Erscheinungsbild aufbaut.

Dieses Design, der Grundriss zu den Räumen der UZWEI im Dortmunder U sowie Fotos der Ausstellungssettings von 2015 sowie 2017 werden auf Anfrage anbewerbung[et]emerging-artists.comzur Verfügung gestellt. Zusätzlich zum Konzept, das anonymisiert ohne Logos oder Namen in der Präsentation einzureichen ist, erbitten wir ein Portfolio mit weiteren Arbeitsproben sowie eine Kurzvita.

Die Umsetzung wird mit 1500 Euro brutto honoriert. Die drei besten Einreichungen erhalten eine Unkostenpauschale von 100 Euro brutto.

Für die Ausstellungsgestaltung steht ein Materialbudget von mindestens 1.300€ zur Verfügung.

Bewerbung

Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail an bewerbung[et]emerging-artists.com und vom 6. November 2018 bis zum 6. Januar 2019 möglich. Alle Einsendungen, die vor oder nach diesem Zeitraum eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht.

OPEN CALL SZENOGRAFIE

Jury

Andree Höppe (Projektorganisation EAD)
Linda Schröer (Dortmunder Kunstverein, Projektorganisation EAD)
Lena Wesholowski und Simone Wanzke (Szenografie EAD 2017)
Prof. Dr. Pamela C. Scorzin M.A. (FH Dortmund)
Prof. Lars Harmsen (FH Dortmund)

Fragen?

Per E-Mail an: post[et]emerging-artists.com

Emerging Artists – Das Festival für zeitgenössische Kunst aus Dortmund 16. September – 12. November 2017

Emerging Artists Dortmund ist 2015 als Biennale für Dortmunder KünstlerInnen entwickelt worden. Nach dem erfolgreichen Start ging es auch 2017 darum, die Aufmerksamkeit auf exzellente Dortmunder KünstlerInnen und Kreative zu lenken, sie zu vernetzen und mit dem nötigen Rüstzeug auszustatten, sich weiterzuentwickeln sowie erfolgreich zu arbeiten.

Rahmenprogramm

Aktive Vernetzung und Möglichkeiten der Professionalisierung stehen im Vordergrund des umfangreichen Begleitprogrammes. Dieses bietet mit kostenfreien Führungen, Künstlergesprächen, Vorträgen, Workshops und Seminaren die Möglichkeit, sich mit den Herausforderungen künstlerischer und kreativer Arbeitsfelder auseinanderzusetzen. Dabei wird das breite Themenfeld der Selbstständigkeit ebenso behandelt wie Fördermöglichkeiten oder auch Strategien zur Nutzung von social media und zur Erstellung von Webseiten.

Alt
v.l.n.r.: Roland Baege, Simone Czech, Patrick Kochne, Oriane Durand, Ulvis Müller, Nico Jarmuth, Steffen Mischke, Jonas Herfurth/KoeperHerfurth, Kathrin Breitenbach, Fabian Köper, Claudia Schluckebier, Angelina Rolla, Evi Hoch (Wilo-Foundation), Cornelius Grau, Linda Schröer, Mahsa Esmaeili, Aline Wyrwich, Matthias Plenkmann, Lena Wesholowski; Hinter der Kamera: Mareile Vaags & Marsha Zeitheim

Die seit Jahren wachsende Szene an bildenden KünstlerInnen, DesignerInnen, SzenografInnen und anderen kreativen Branchen, hat Dortmund immer mehr in einen kulturellen Schmelztiegel verwandelt. Daher entstehen nicht nur das grafische Erscheinungsbild und die Ausstellungsgestaltung, sondern auch die Fotografien sowie das Vermittlungsprogramm zu Emerging Artists Dortmund in Zusammenarbeit mit Studierenden und Absolventen der hiesigen Universitäten:

Grafikdesign
Patrick Kochne und Benedict Graf (Absolventen Kommunikationsdesign, FH DO)

Ausstellungsgestaltung
Lena Wesholowski und Simone Wanzke (Absolventinnen Szenografie & Kommunikation, FH DO)

Fotografie
Mareile Zimmermann ehem. Vaags und Marsha Zeitheim (Studentinnen Kunst & Kunstwissenschaft, TU DO)

Vermittlungsprogramm
Studierende des Seminars „Bildung und Kommunikation“ an der TU Dortmund unter Leitung von PD Dr. Jürgen Stiller

 

Unter allen Bewerbungen auf einen Open Call wählte eine international besetzte Jury diejenigen KünstlerInnen, die ihre Arbeiten vom 16. September bis zum 12. November 2017 auf der UZWEI im Dortmunder U ausstellen werden:

 

 

  • Alt
    Atelierbesuch: Cornelius Grau
  • Alt
    Grafikwerkstatt TU Dortmund
  • Alt
    Atelierbesuch: Kathrin Breitenbach
  • Alt
    Atelierbesuch: Claudia Schluckebier
  • Alt
    Atelierbesuch: Aline Wyrwich
  • Alt
    Kathrin Breitenbach: GRAU
  • Alt
    Atelierbesuch: Claudia Schluckebier
  • Alt
    Atelierbesuch: Nico Jarmuth
  • Alt
    Atelierbesuch: Claudia Schluckebier
  • Alt
    Atelierbesuch: Angelina Rolla
  • Alt
    Atelierbesuch: Cornelius Grau
  • Alt
    Atelier
  • Alt
    Atelierbesuch: Matthias Plenkmann
  • Alt
    Atelierbesuch: Steffen Mischke
  • Alt
    Atelierbesuch: Ulvis Müller
  • Alt
    Atelierbesuch: Claudia Schluckebier
  • Alt
    Atelierbesuch: Aline Wyrwich
  • Alt
    Atelierbesuch: Cornelius Grau
  • Alt
    Atelierbesuch: Matthias Plenkmann
  • Alt
    Atelierbesuch: Steffen Mischke
  • Alt
    Atelierbesuch: Matthias Plenkmann
  • Alt
    Atelierbesuch: Kathrin Breitenbach

Emerging Artists Dortmund + smARTplaces

Erstmals ist Emerging Artists Dortmund auch international vernetzt: Das EU-Projekt "smARTplaces" des Dortmunder U fragt nach neuen Formen zeitgemäßer digitaler Kulturarbeit. Emerging Artists kooperiert im Rahmen von "smARTplaces" mit dem Van Abbbemuseum in Eindhoven/Niederlande und dem WIELS in Brüssel/Belgien. Die Ausstellung wird eine Gastkünstlerin aus den Niederlanden zusätzlich zu den Dortmunder KünstlerInnen zeigen.

smARTplaces Special Guest: Giuditta Vendrame

Bereits bei der Online-Jurierung waren die Partner aus Holland und Belgien vertreten. Zugleich werden sie bei der Portfolioberatung einen wichtigen neuen Baustein und die Europäische Dimension addieren.

Förderer und Partner

Emerging Artists Dortmund ist eine Kooperation zwischen dem Kulturbüro Dortmund, dem Dortmunder Kunstverein und der UZWEI – Kulturelle Bildung im Dortmunder U. Seit Anbeginn unterstützt die Wilo-Foundation das Projekt als Hauptförderer. Das umfangreiche Begleitprogramm wird im Rahmen von IKF (Individuelle Förderung von Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen) durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft MKW des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Weitere Partner sind Unionviertel Kreativ, InWest, das Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft der TU Dortmund und unternehmen-online.

Programm

September:

Freitag, 15.09.17, 19:00 Uhr
Eröffnung

Samstag, 23.09.17, 16:00 - 00:00 Uhr
17. Dortmunder DEW21 - Museumsnacht

Donnerstag, 28.09.17, 18:00 - 19:45 Uhr
Cai Wagner: Eine Galerie finden – den Kunstmarkt verstehen und die richtigen Schritte machen

Oktober:

Donnerstag, 05.10.17, 15:00 - 18:00 Uhr
Sozialversicherung für selbstständige Künstler

Montag, 09.10.17, 10:00 Uhr
Idee: Selbstständigkeit…und jetzt?

Freitag, 13.10.17, 18:00 - 20:00 Uhr
Dr. Marie Huchthausen: Social Media Plattformen für die Kunst? Anwendungsbeispiele, Chancen und Hürden

Donnerstag, 19.10.17, ab 8:30 Uhr
Expertengespräche: Kultur und Kreativwirtschaft

Donnerstag, 19.10.17, 10:00 - 17:00 Uhr
Frank van Lieshaut: Workshop – Konzepte und Förderanträge richtig schreiben

Samstag, 21.10.17, 15:00 - 18:00 Uhr
Wolfgang Kienast aka. Martini: Führung durch das Unionviertel

Mittwoch, 25.10.17, 18:00 - 20:00 Uhr
Prof. Dr. Wolfgang Ullrich: Jeder Mensch ist ein Künstler. Bilanz nach einem halben Jahrhundert

Freitag, 27.10.17, 18:30 - 20:00 Uhr
Dr. Anna Blume Huttenlauch: Kunst an den Grenzen des Urheberrechts – oder: das Urheberrecht als Eingrenzung der Kunst?

November:

Donnerstag, 02.11.17, 18:30 - 19:30 Uhr
Mike Therolf: Webseiten – Bausteine für Erfolg im Frontend

Freitag, 03.11.17, 18:00 - 19:30 Uhr
Edwin Jacobs: Standpunkte – Emerging Artists im Gespräch

Montag, 06.11.17, 10:00 Uhr
Idee: Selbstständigkeit…und jetzt? Donnerstag, 09.11.17, 10:00 - 17:00 Uhr
Frank van Lieshaut: Kreative Projekte planen

Freitag, 10.11.17, 18:00 - 19:30 Uhr
Edwin Jacobs: Standpunkte – Emerging Artists im Gespräch + Katalogpräsentation

    Ausstellung

    Fotos: Mareile Zimmermann und Marsha Zeitheim

    Mahsa Esmaeili
    Ulvis Müller
    Kathrin Breitenbach
    Steffen Mischke
    Aline Wyrwich
    Angelina Rolla
    Claudia Schluckebier
    Giuditta Vendrame
    Matthias Plenkmann
    Nico Jarmuth
    Cornelius Grau

    Editionen

    Erstmals entstand von jedem Künstler/jeder Künstlerin eine Edition zur Ausstellung. Diese Kunstwerke in kleinerer Auflage zu einem günstigen Preis konnten während der Ausstellungslaufzeit und nun auch über die Webseite hier erworben werden.

    Bei Interesse an oder Fragen zu einer oder mehreren Editionen freuen wir uns über eine E-Mail.

    • Alt
      Fotos: Zimmermann/Zeitheim
    • Alt
      Kathrin Breitenbach Grau II (Edition) 2017 ca. 20 x 10 x 10 cm Holz, Acryllack, Beton 50,00 € signiert
    • Alt
      Mahsa Esmaeli Rote Socke 2017 14,8 x 21 cm c-prints 50,00 € Auflage 7 signiert und nummeriert Bonbon 2017 14,8 x 21 cm c-prints 50,00 € Auflage 7 signiert und nummeriert Gummiohr 2017 14,8 x 21 cm c-prints 50,00 € Auflage 3 signiert und nummeriert
    • Alt
      Cornelius Grau Papierflieger 2017 30 x 21 x 30 cm Holz, Acryl und Lack 350,00 € Auflage: 3, Unikate signiert und nummeriert
    • Alt
      Nico Jarmuth your home 1–10 2017 ca. 18 x 25 cm Filzstift auf Papier 50,00 € Auflage: 10, Unikate signiert
    • Alt
      Steffen Mischke Bacchus exclusive 2017 10 x 10 cm Bierdeckel, 6-teilig 10,00 € Auflage: 50 signiert und nummeriert
    • Alt
      Ulvis Müller o.t. (Edition) 2017 9 x 3,5 x 1,7 cm Fichtenholz 1,00 € Auflage: 1000 nummeriert
    • Alt
      Matthias Plenkmann o.T. Edition 2017 21 x 30 cm Chine-collé auf Papier 95,00 € 4 Motive jeweils 10, ähnliche Unikate signiert und nummeriert
    • Alt
      Angelina Rolla dämmergrau 2017 14,8 x 21 cm Grafik 80,00 € Auflage: 10, Unikate signiert
    • Alt
      Claudia Schluckebier Sie hören Stille 2017 20 x 20 x 20 cm Präparierte Amselfüße 150,00 € Auflage: 10, Unikate signiert
    • Alt
      Giuditta Vendrame Planisfero Politico 2017 59,4 x 81,1 cm Inkjet-Print 40,00 € Auflage: 20
    • Alt
      Aline Wyrwich The Violet Hill 2015 57,2 x 38,4 cm Hahnemühle Photo Rag, 308gsm, 100% Cotton, smooth 50,00 € Auflage: 3 signiert und nummeriert


    Gefördert von:


    Partner:


    In Kooperation mit:


    Teil von:



    Parallax Grafik
    Parallax Grafik
    Parallax Grafik
    Parallax Grafik
    Parallax Grafik